Aus aktuellem Anlass erhalten Sie eine Auswahl an Mund-Nasen-Masken / Stoffmasken in unserem Shop

Lieferung erfolgt nur an gewerbliche Kunden, nicht an private Käufer | B2B-Shop
Kundenservice 0 60 42 975 85 0
 

Materialkunde

Etikettenmaterialien / Haftmaterialien

Wenn Sie eine Frage zum Thema „Basismaterialien für Etiketten“ haben, zu der Sie hier keine Antwort finden, helfen wir Ihnen gerne weiter . 
Tel. 0 60 42 / 9 75 85 - 0   oder per Mail an:    info@htetikett.de

Selbstklebe-Etiketten werden in sehr unterschiedlichen Bereichen und in nahezu allen Branchen verwendet. Je nach Anwendung werden sie auch als Aufkleber, Siegel, Plakette, Label, Klebeschild oder Sticker bezeichnet. Demensprechend verschieden sind auch die in der Praxis eingesetzten Materialien, aus denen Haftetiketten aller Art hergestellt werden. Vom einfachen Standardpapier bis zur sehr speziellen High-Tech-Folie ist die Bandbreite der Möglichkeiten extrem vielseitig.

Eine grobe Kategorisierung der Basismaterialien für Haftetiketten kann wie folgt vorgenommen werden:

  • Papiere
  • Folien
  • Metalle
  • Kunststoffe / Synthetikmaterialien
  • Sicherheits- und selbstzerstörende Materialien
  • Gewebe- / Textilmaterialien
  • Natur- und nachhaltige Materialien 

Um für jeden Anwendungsbereich das optimale Selbstklebe-Label zu finden, sollten vorab grundsätzliche Fragen hinsichtlich Einsatzzweck, Haltbarkeit, Beanspruchung und Funktionalität geklärt werden.

Welchen Zweck soll der Aufkleber erfüllen?

z.B. - preisgünstige Warenauszeichnung, effiziente Lager- und Logistikorganisation, hochwertige Firmenwerbung, effektvoller Eyecatcher, manipulationsgeschützte Prüf- und Sicherheitsversiegelung

Welche Haltbarkeit ist erforderlich?

z.B. - kurzfristig und wiederablösbar, langlebig und robust, widerstandsfähig gegen bestimmte äußere Einflüsse, multi-resistent für hohe Belastbarkeit

Welchen Beanspruchungen und Einwirkungen ist der Aufkleber ausgesetzt?

z.B. - Witterung, UV-Licht, Frost, Hitze, hohe Luftfeuchtigkeit, Salzwasser, Chemikalien, Säuren, Laugen, Öl, Fett, Benzin, Alkohol, Reinigungsmittel, Weichmacher, Schmutz, Staub, Schweiß, Abrieb, Vibration, Überdruck

Welche funktionellen Eigenschaften muss das Etikett aufweisen?

z.B. - reißfest, wasserlöslich, lebensmittelecht, schrumpffähig, recycelbar, nachhaltig, vegan, fälschungssicher, selbstzerstörend, kryogenisch, statisch haftend, geeignet für hoch- bzw. niederenergetische Untergründe (polare bzw. unpolare Oberflächen), dreidimensionale Optik, tastbar / taktil, fluoreszierend, deckend (opak / nicht durchscheinend), beschriftbar per Laser-, Inkjet- oder Thermotransferdrucker

Je präziser die Spezifikation des benötigten Aufklebers im Vorfeld bestimmt werden kann, desto optimaler lässt sich das passende Material für den jeweiligen Fall auswählen. 
Gerne beraten wir Sie bezüglich der vielen Varianten, die unser Sortiment hinsichtlich möglicher Kombinationen von Material, Klebstoff, Aufdruck und Veredelungstechniken bietet.

 

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zu den gängigsten Material-Kategorien

Papieretiketten

Eigenschaften

Aufkleber aus Papier sind nur zur Anwendung im Innenbereich geeignet. Sie sind nicht wasser- oder wetterfest und bieten naturgemäß nur eine sehr beschränkte Widerstandsfähigkeit gegen Flüssigkeiten und andere Substanzen sowie gegen mechanische Einwirkungen.

Die Temperaturbeständigkeit von Papierlabels liegt im Bereich von etwa -20° bis +70°C (abhängig von der Papier- und Klebstoffsorte). Fast alle Papiersorten sind per Kopierer, Laser-, Inkjet- oder Thermotransferdrucker beschriftbar.

Sorten

Auch wenn es sich „nur“ um Papieretiketten handelt, so ist doch die Sortenvielfalt enorm, denn Papier ist nicht gleich Papier. Neben klassischem weißem Standardpapier (matt oder glänzend) bieten wir auch farbiges Papier (gelb) sowie Leuchtfarbenpapier (Tagesleuchtfarben leuchtrot, -orange, -gelb, -grün) und braunes selbstklebendes Packpapier mit der typischen geriffelten Streifenmusterung.

Als Korrekturetiketten zum Überkleben eignet sich Opak-Papier (deckend, mit grauem Klebstoff) und für Anwendungen, bei denen starke Klebkraft erforderlich ist, steht Superhaftpapier zur Verfügung.

Unser Sortiment bietet weitere Spezialpapiere wie Hologrammpapier, metallisiertes Papier, Duplex-Papier, Adhäsionspapier sowie Tiefkühlaufkleber und in Wasser auflösbares Papier.

Einsatzbereiche

Die Einsatzmöglichkeiten von Papieretiketten sind schier unendlich. Neben einfachen Adress- und Absenderaufklebern werden sie häufig als Produkt- und Verpackungsetiketten, zur Preis- und Warenauszeichnung, als Barcode-Aufkleber, für Versand, Fracht und Logistik, als Warn- und Hinweisetiketten, als Organisationsmittel in Lager, Büro, Verwaltung, Verkauf und Inventur sowie ganz allgemein zur Kennzeichnung und Markierung und als vielseitig einsetzbarer selbstklebender Informationsträger verwendet.


Folienetiketten

Eigenschaften

Die meisten Aufkleber aus Folie sind (bis auf wenige Ausnahmen) wetter- und wasserfest und somit sowohl für den Innen- als auch Außenbereich geeignet. Sie sind insgesamt robuster und langlebiger als Papieraufkleber. Gegen welche Substanzen, Belastungen und äußere Einflüsse die jeweilige Folie im Einzelnen resistent ist, hängt sehr stark von der Foliensorte ab. Hier gibt es sehr große Unterschiede.

Preisgünstige Folien für große Stückzahlen im Verpackungssektor verfügen über andere Eigenschaften als spezielle Hochleistungsfolien, die in Bereichen mit extremer Beanspruchung zum Einsatz kommen. Diese High-Tech-Folien sind meist multi-resistent gegen eine große Anzahl unterschiedlichster äußerer Einflüsse.

Dementsprechend groß ist auch das mögliche Temperaturspektrum. Während die meisten Folienarten im Bereich von ca. -30° bis +80°C einsetzbar sind, bieten unsere leistungsstarken Spezialfolien durchaus auch Resistenzen gegen Extremtemperaturen wie -190°C oder +150°C.

Viele Foliensorten sind per Kopierer, Laser-, Inkjet- oder Thermotransfer bedruckbar. Hierfür ist jedoch (abhängig von der Foliensorte und dem Drucksystem) oftmals eine spezielle Oberflächenbeschichtung notwendig, um ein haltbares und konturenscharfes Druckbild zu erzielen. Unser Foliensortiment bietet entsprechende Spezialmaterialien für die jeweiligen Drucker.

Sorten

Die gängigsten und bekanntesten Foliensorten sind sicherlich PE-Folie (Polyethylen) und PP-Folie (Polypropylen). Diese Materialien sind bei uns als weiße, transparente und zum Teil auch silberne Variante verfügbar. Je nach Einsatzgebiet stehen verschiedene Klebstoffe von wieder ablösbar bis sehr stark haftend zur Verfügung.

Robuste, wetterfeste und langlebige Aufkleber werden meist aus PVC-Folie (Polyvinylchlorid) oder PET-/Polyesterfolie gefertigt. Auch diese Materialien bieten wir in verschiedenen Farben und mit diversen Klebstoffbeschichtungen für unterschiedliche Einsatzbereiche an.

Aus unseren hochwertigen Spezialfolien werden Hochleistungsetiketten für den Einsatz in Bereichen mit extrem anspruchsvollen Umgebungsbedingungen gefertigt. Diese Folien stehen in verschiedenen Qualitäten, Dicken und für unterschiedliche Belastungsgrade zur Verfügung.

Einsatzbereiche

Eine Hauptanwendung für Folienetiketten ist der Verpackungssektor. Sie sind hier sowohl als direkte Produktlabels als auch auf Umverpackungen, Versandverpackungen sowie als Barcode- und QR-Code-Label auf den unterschiedlichsten Produkten zu finden.

Robuste Aufkleber aus Folie sind grundsätzlich in allen Bereichen gefragt, wo zuverlässige und langlebige Kennzeichnung erforderlich ist, wie beispielsweise auf Fahrzeugen, Maschinen, Geräten, Anlagen und Werkzeugen, Sport-, Spiel- und Haushaltsgeräten. Sie dienen ferner als Inventaretiketten, Prüfplaketten und Typenschilder oder auch als Werbesticker, Image- und Logo-Aufkleber.

Folien-Labels mit besonderen Spezifikationen werden u.a. als Laboretiketten, Chemieetiketten, Pharmaetiketten und in den Bereichen der Automobil- und Elektroindustrie, im Flugzeug- und Schiffsbau verwendet.

Metalletiketten

Eigenschaften

In unserem Sortiment führen wir Aufkleber aus reinem Aluminium mit rückseitiger Klebstoffbeschichtung. Diese Aluminium-Etiketten sind dicker und steifer als andere Folienaufkleber. Sie sind sehr robust und widerstandsfähig gegen eine Vielzahl an Substanzen, jedoch stoß-, knick- und kratzempfindlich.

Stöße, Druck und mechanische Beanspruchung hinterlassen Dellen und Knicke im Material. Diese charakteristische Eigenschaft bietet jedoch die Möglichkeit, Aufdrucke unwiderruflich in das Material zu prägen. Dies ist sogar manuell mit einem einfachen Kugelschreiber möglich, so dass auf diese Weise irreversible Seriennummer o.ä. angebracht werden können.

Die Temperaturbeständigkeit liegt bei ca. -40° bis +150°C. Aluminium-Aufkleber sind per Thermotransfer problemlos bedruckbar, nicht jedoch per Kopierer, Laser oder Inkjet.

Sorten

Unsere Etiketten aus reiner Aluminiumfolie bieten wir in silber-matt an.

Einsatzbereiche

Häufige Anwendung ist als Typenschilder, Maschinenaufkleber, Geräteetiketten, Inventarschilder und Prüfplaketten.

 


Synthetiketiketten / Etiketten aus Kunststoff

Eigenschaften

Aufkleber aus Spezial-Kunststoffen verfügen meist über spezielle Eigenschaften, die eng mit dem jeweiligen Einsatzbereich verknüpft sind. Unsere Tyvek-Aufkleber haben eine faserige Struktur mit glatter Oberfläche und bieten hohe Strapazierfähigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen mechanische und chemische Beanspruchungen. Sie bieten zudem eine extreme Reißfestigkeit. Die Temperaturbeständigkeit liegt bei ca. -20°C bis +100°C.

Unsere Polystyrol-Etiketten aus Schaumstoff mit samtweicher, geschmeidiger Oberfläche hingegen sind sehr leicht zerstörbar und bei Hitzeeinwirkung schrumpffähig sowie in geringem Maße vibrationsdämmend, geräusch- und temperaturdämmend. Die Temperaturbeständigkeit liegt bei ca. -20°C bis +80°C.

Sorten

Unser Sortiment bietet Tyvek-Etiketten – ein creme-weißes Spinnvlies aus Polyolefin sowie Etiketten aus geschäumtem Polystyrol (Schaumstoff). Diese Polystyrol-Aufkleber sind ebenfalls im Farbton creme-weiß lieferbar.

Einsatzbereiche

Tyvek-Labels werden in Bereichen mit starker bis sehr starker Beanspruchung eingesetzt, da sie sehr robust, haltbar und belastbar sind. Häufige Anwendungen sind Inventarschilder, Maschinen- und Geräteaufkleber, Labels für Fässer, Tonnen und Paletten sowie Kennzeichnungen im Outdoor-Bereich.

Polystyrol wird aufgrund der leichten Zerstörbarkeit häufig als manipulationssicheres Sicherheitssiegel verwendet. Die Eigenschaft der Schrumpffähigkeit wird im Bereich der Verpackungstechnik angewandt, um hier das Label perfekt der Behälterform anzupassen. Aufgrund der weichen Oberfläche und nachgiebigen können die Aufkleber aus geschäumtem Polystyrol auch gut als „Puffer“ und Schutzetiketten eingesetzt werden.

 

Sicherheitsetiketten / selbstzerstörend Etiketten

Eigenschaften

Spezielle Aufkleber für den Bereich der Sicherheitskennzeichnung bieten effektiven Schutz vor Manipulation, Kopie, Fälschung und Diebstahl. Die in Material und Klebstoff integrierten Sicherheitsmechanismen bewirken bei unerlaubten Ablöse- oder Täuschungsversuchen in der Regel eine irreversible Zerstörung des Labels.

Dieser sogenannte Selbstzerstörungseffekt kann durch Zerreißen, Zerbröseln, Zerfasern oder anderweitige Zerstörung der Materialstruktur erfolgen. Sicherheitssiegel dieser Art sind übertragungssicher und können nicht mehr zusammengefügt, im Ganzen abgelöst oder anderweitig verwendet werden.
Bei vielen Sicherheitsfolien sind zudem Sicherheitsmuster wie Waben-, Schachbrett- bzw. Rautenmuster oder Sicherheitsschriftzüge wie „Void“ (engl. = ungültig, nichtig) so in Material und Klebstoff eingearbeitet, dass diese Muster oder Texte bei Abziehversuchen unwiderrufliche und deutlich sichtbare Spuren hinterlassen.

Spezialsiegel aus Hologrammfolie bieten zudem viele optische Charakteristika (wie z.B. dreidimensionale, kinetische, Bewegungs- und Fließeffekte), die einen sehr hohen Kopier- und Fälschungsschutz gewährleisten.

Die Temperaturbeständigkeit von Sicherheitsetiketten ist bei den einzelnen Folienarten unterschiedlich und bewegt sich im Rahmen von ca. -40° bis +160°C.

Sorten

Im Bereich der selbstzerstörenden Sicherheitsaufkleber führen wir Dokumentenfolie in den Farben Weiß und Silber für die Anwendung im Innen- und Außenbereich. Auch eine transparente, leicht zersplitternde Acrylatfolie steht zur Verfügung. Unsere creme-weißen Polystyrol-Etiketten und Sicherheitssiegel aus weißem PE-Security-Film bieten ebenfalls Selbstzerstörungseffekte.

Die rückseitigen Sicherheitsmuster sind u.a. bei Schachbrettmusterfolie, Rautenmusterfolie und VOID-Folie zu finden. Je nach Foliensorte bieten wir diese Materialien in weißer, transparenter oder silberner Variante an.

Des Weiteren umfasst unser Sortiment eine große Auswahl an Hologramm-Etiketten. Diese verfügen über sehr effiziente Sicherheitseigenschaften und sind mit verschiedenen Hologramm-Elementen, -Mustern, -Effekten und in verschiedenen Folienfarben lieferbar.

Einsatzbereiche

Sicherheitslabels werden überall dort eingesetzt, wo es um (fälschungs)sicheres Verschließen, Versiegeln und Kennzeichnen geht. Neben variantenreichen Verschluss-Siegeln für Verpackungen, Dokumente und Behälter kommen diese Sicherheitsaufkleber auch als amtliche Siegel zum Einsatz.

Ferner werden Typenschilder, Inventar- und Eigentumsetiketten häufig aus Sicherheitsfolie gefertigt, um Missbrauch zu vermeiden und etwaige Manipulationsversuche kenntlich zu machen.

Auch für Prüfplaketten, TÜV-Aufkleber, Service-Label, QS-Etiketten, Garantiesiegel, Hygiene- und Frischesiegel und zur Probenkennzeichnung werden manipulationssichere Folien verwendet.

Ein weiteres großes Einsatzgebiet ist der Plagiat- und Kopierschutze bei Marken- und Designerware, Medikamenten, hochwertigen Ersatzteilen und elektronischen Geräten. Hier dienen die fälschungssicheren Labels als Echtheits- und Originalitäts-Siegel.

 


Textiletiketten / Etiketten aus Seide

Eigenschaften

Aufkleber aus selbstklebender Spezialseide sind weich und geschmeidig, haben eine glatte, seidenglänzende Oberfläche und eine feine textile Struktur. Die Optik ist edel und die Haptik angenehm und glatt. Sie passen sich flexibel jedem Untergrund an und sind daher auch für raue und unebene Untergründe geeignet.

Je nach Einsatzzweck sind diese Aufkleber mit wiederablösbarem Textilkleber oder mit extra stark haftendem Spezialklebstoff erhältlich.

Die Temperaturbeständigkeit ist je nach Sorte sehr unterschiedlich und rangiert im Bereich von -10°C bis hin zu max. +45°C bei der einen und +120°C bei der anderen Sorte.

Sorten

Unser Sortiment umfasst selbstklebende weiße Acetatseide und weiße Polyesterseide. Beide Sorten punkten durch hochwertige Optik und einen sehr hohen Weißgrad.

Acetatseide ist sowohl mit wiederablösbarem als auch mit permanent haftendem Klebstoff verfügbar. In Verbindung mit Heißprägedruck ist zudem schwarze Acetatseide lieferbar.

Unsere Polyesterseide bietet einen sehr starken Klebstoff für dauerhafte Verklebungen auch auf schwierigen Untergründen. 

Einsatzbereiche

Acetatseide-Labels mit wieder ablösbarem Textil-Klebstoff werden meist als Namens-, Teilnehmer- und Besucheretiketten bei Tagungen, Messen, Sportveranstaltungen und Events verschiedenster Art eingesetzt, da in diesen Fällen die Labels nach Gebrauch rückstandsfrei vom Kleidungsstück entfernt werden können.

Auch in der Branche des Sanitätshandels kommen textile Aufkleber zum Einsatz – z.B. zum Kennzeichnen von orthopädischen Sonderanfertigungen, Schuhen und Hilfsmitteln.

Textil-Aufkleber mit starkem Kleber werden als Matratzenetiketten, Teppichaufkleber sowie zum Kennzeichnen von Stoffmusterkollektionen, Polstern und Matten verwendet.

Aufgrund der starken Haftkraft und der geschmeidigen Materialkonsistenz können diese Labels auch als Kennzeichnungsetiketten für Baustoffe und Naturmaterialien wie Holz oder Stein verwendet werden.

 

Nachhaltige Etiketten / Bio- Etiketten

Eigenschaften

Aufkleber aus nachhaltigen und Natur-Materialien werden auch als Öko-Etiketten, biologisch abbaubare oder kompostierbare Aufkleber, Umweltetiketten oder „grüne“ Etiketten bezeichnet.

Sie bieten eine umweltschonende Alternative zu herkömmlichen Haftmaterialien. Materialien dieser Kategorie hinterlassen bei der Herstellung einen besseren „ökologischen Fußabdruck“ als normale Papier- und Foliensorten, schonen wertvolle Ressourcen, reduzieren den Verbrauch von Energie, Wasser und Chemikalien und sind kompostier- bzw. recycelbar.

Je nach Rohstoff und Verarbeitung bieten sie z.T. ähnliche funktionelle Eigenschaften wie herkömmliche Haftmaterialien.
Viele dieser innovativen Materialien bestehen zudem aus rein veganen Material- und Klebstoffsubstanzen.

Sorten

Wir bieten alternative Etiketten aus Graspapier und Holzfolie.

Graspapier hat eine beige- bis hellbraune Oberfläche und eine leicht faserige Optik. Durch den Einsatz von getrocknetem Gras wird der Anteil an Zellstoffen auf Holzbasis deutlich vermindert. Gras ist ein sehr nachhaltiger Ersatzstoff, weil es schnell nachwächst und mehrfach pro Jahr geerntet werden kann. Der Anbau erfolgt auf Ausgleichsflächen, die nicht in Konkurrenz zu Ackerland stehen. Graspapier überzeugt durch eine sehr natürliche und „warme“ Optik und angenehme Haptik sowie eine gute Ökobilanz mit kurzen Transportwegen. Material und Klebstoff sind vegan.

Holzfolie wird aus erneuerbaren Rohstoffen (Zellstoff) aus zertifizierten Beständen gewonnen und bietet eine umweltfreundliche Alternative zu Standardfolien, welche in der Regel auf Erdölbasis produziert werden.
Labels dieser Kategorie werden auch Zellstoff- oder Cellulose-Etiketten, kompostierbare Holzaufkleber oder biologisch abbaubare Folienetiketten genannt. Material und Klebstoff sind vegan.

Einsatzbereiche

Aufkleber im Zeichen der Nachhaltigkeit werden häufig im Bereich der Direktvermarktung, für (Bio-)Lebensmittel, Honig, Naturkosmetik und Naturprodukte eingesetzt. Der Nachhaltigkeitsanspruch, der immer häufiger bei Produkten und Zutaten gefordert wird, kann mit diesen umweltfreundlichen Alternativ-Labels auch bei der Verpackung realisiert werden.
Nachhaltige Bio-Etiketten runden das Gesamtkonzept eines Betriebes ab, indem sie imagefördernde und werbewirksame Kennzeichnung passend zu den entsprechenden Produktlinien bieten.

 

Zuletzt angesehen